Praxis für Physiotherapie
Lilienbeck 2b
48727 Billerbeck

Tel.: 02543 2 18 28 55
Empfang



INDIVIDUELLE
THERAPIE

ERFOLGREICHE
PRÄVENTION

Therapieformen

Für viele unserer Behandlungen - insbesondere im therapeutischen Bereich - werden die Kosten von den Krankenkassen übernommen (>>Kassen­leistungen<<), sofern Sie ein ärztliches Rezept hierfür vorlegen. Sie bezahlen nur den gesetzlich vor­geschriebenen Eigenanteil (Zuzahlung) und die Rezept­gebühren.

Hierüber hinaus bieten wir - insbesondere im präventiven Bereich - Leistungen an, die wir nur mit Ihnen persönlich abrechnen können. Diese >>Zusatz­leistungen<< werden nur teilweise von Krankenkassen bezuschusst. Bitte fragen Sie uns oder informieren Sie sich hierüber bei Ihrer Krankenkasse.
Für alle Therapieformen haben wir eine Zusatzqualifikation erworben.

 Kassenleistungen

+
-

Physiotherapie / Krankengymnastik

Im Rahmen der Physiotherapie / Krankengymnastik werden Funktions- und Aktivitäts­einschränkungen anhand eines Befundes erfasst und sichtbar gemacht. Die Ziele der Physiotherapie sind z. B. Schmerz­linderung, Muskel­kräftigung, Koordinations- und Gleichgewichts­schulung, Beweglichkeits­verbesserung und Haltungs­korrekturen, sowie Entspannung und gesundheits­fördernde Maßnahmen (Prävention). Die physio­therapeutischen Maßnahmen können gegebenenfalls durch physikalische Reize, wie z. B. Wärme (Fango, Heiße Rolle) oder Kälte (Eis, Kaltkompressen) ergänzt werden.
In die physio­therapeutische Behandlung können bei Bedarf auch andere Therapieformen, wie z. B. Manuelle Therapie oder PNF miteinfließen.
+
-

Manuelle Therapie (MT)

Die manuelle Therapie dient zur Behandlung von Störungen des Bewegungs­apparates (Gelenke, Muskeln, Nerven). Wie bei jeder Therapieform steht eine ausführliche Befund­erhebung durch Befragung und spezifische Tests zur genauen Analyse und Bewertung der Symptomatik im Vordergrund. Es folgt eine Behandlung mit gezielten passiven Mobilisations­techniken. Regelmäßige Wieder­befunde sind notwendig, um die Effektivität der Therapie kontinuierlich zu überprüfen. Um den Therapie­erfolg auch nachhaltig zu sichern, erarbeiten wir mit dem Patienten zusammen ein umfangreiches Eigen­übungsprogramm.
+
-

PNF   (Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation)

PNF ist eine Therapie für Patienten mit neuro­logischen Erkrankungen, z. B. Schlaganfall, Parkinson'sche Erkrankung oder Multiple Sklerose. Das Ziel der Therapie ist, die Eigen­ständigkeit im Alltag zu erhalten oder zu verbessern. Hierzu zählen eine Wieder­eingliederung in den Beruf und die selb­ständige Haushalts­führung. Auch Angehörige können in die Therapie miteinbezogen werden, um sich selber zu entlasten und den Patient auch im häuslichen Umfeld optimal zu betreuen und auf lange Sicht zu fördern.
+
-

Krankengymnastik am Gerät

Krankengymnastik am Gerät kann z. B. nach Knie- oder Hüftoperationen verordnet werden, wenn nach einer längeren Ruhigstellung der Muskelaufbau im Vordergrund steht. Abhängig von den Beschwerden wird ein individueller Trainingsplan erstellt und regelmäßig kontrolliert und dem Trainings­zustand entsprechend angepasst. Wie auch bei den anderen Therapie­formen wird ein umfang­reiches Eigen­übungsprogramm für zu Hause erstellt, das auch ohne Trainings­geräte ausführbar ist, um den Trainings­erfolg beizubehalten.
+
-

Manuelle Lymphdrainage bei Ödemen

Die manuelle Lymphdrainage ist eine sanfte massage­ähnliche Technik um angeborene oder erworbene Schädigungen des Lymphgefäß­systems zu behandeln (im Volksmund: "Wasser­einlagerungen"). Schmerzhafte Schwellungen werden beseitigt und die Heilung des Gewebes gefördert. Als Unterstützung der manuellen Lymphdrainage können nach der Behandlung Stütz- oder Kompressions­verbände angelegt werden. Ein weiterer Effekt der Lymphdrainage ist eine tiefe Beruhigung und Entspannung. Aus diesem Grund wird die Lymphdrainage auch als entschlackende Wellness­behandlung angeboten.
+
-

Klassische Massage

Die klassische Massage­therapie wird in erster Linie bei muskulären Dysbalancen eingesetzt, hat aber auch positive Wirkungen auf Haut, Bindegewebe und Sehnen. Diese Therapie hat eine schmerz­lindernde, durchblutungs­fördernde, entstauende und entspannende Wirkung zum Ziel.
+
-

Fango / Eis

Fango findet seine Anwendung bei Muskel­verspannungen, allgemein zur Schmerz­linderung und wirkt durchblutungs­fördernd.
Kältetherapie besitzt dieselben Indikationen und kann zusätzlich entzündungs­hemmend eingesetzt werden.
+
-

Kiefergelenks­behandlungen (CMD)

Diese Therapieform wird eingesetzt bei Cranio-Mandibulären Dysfunktionen (CMD). Die Kiefergelenks­behandlung ist eine Form der Manuellen Therapie, bei der das Kiefergelenk mit dazugehöriger Muskulatur sowie der Schädel und die Kopfgelenke untersucht und behandelt werden. Wie bei jeder anderen Therapieform, legen wir auch hier einen besonderen Wert auf eine ganzheitliche Betrachtung von Wirbelsäulen­abschnitten sowie Schultergürtel-, Hüft- und Beckenregionen. Ebenso unerlässlich ist die Zusammenarbeit zwischen uns und Fachspezialisten wie Zahnarzt, Kieferorthopäde, Kieferchirurg, HNO-Arzt und Orthopäden.
+
-

Beckenboden­therapie

In der Beckenboden­therapie geht es zunächst um die Aufklärung über Funktion und Fähigkeit der Beckenboden­muskulatur und die eher unbekannte Region besser kennen zu lernen. Durch intensive Wahrnehmungs­schulung wird Ihnen der Bereich bewusst gemacht und wenn nötig gelöst und entspannt. Wir entwickeln mit Ihnen für zu Hause ein umfangreiches individuelles Trainings­programm. Die Therapie kommt z. B. zum Einsatz bei Inkontinenz (im Alter oder nach der Schwangerschaft), vor und nach gynäkologischen Operationen sowie urologischen Operationen.

 Zusatzleistungen

+
-

Rückenschule

In der Rückenschule erlernen Sie Übungen zur Kräftigung der Rumpfmuskulatur sowie zur Verbesserung der Körper­wahrnehmung und Aufrichtung. Auch bei eingeschränkter Mobilität, z. B. nach Bandscheiben­schädigungen etc., ist die Teilnahme am Kurs möglich, denn die Übungen werden individuell auf Sie abgestimmt. Eine vorherige Absprache mit Ihrem Hausarzt ist sinnvoll. Jede Kurseinheit wird mit Übungen zu Entspannungen beendet.
+
-

Einzelbetreuung an Geräten

In unserem Trainingsraum haben Sie die Möglichkeit, an verschiedenen Kräftigungs- und Ausdauergeräten etwas für Ihren Körper und somit für die Gesundheit zu tun. Im Rahmen der Einzelbetreuung erarbeitet ein Therapeut abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse einen Trainingsplan und er steht Ihnen für die komplette Trainingszeit für Korrekturen oder Fragen zur Verfügung.
+
-

Fußreflexzonen­therapie

Die Fußreflexzonentherapie ist eine Behandlungsform, die sich im Laufe von vielen Jahren aus altem Volkswissen zu einer exakt ausgearbeiteten Therapie entwickelt hat. Die Behandlung erfolgt zwar am Fuß, dennoch ist es keine einfache Fußmassage, denn es kann zu einer Verbesserung sämtlicher Beschwerden kommen, nicht nur im organischen, knöchernen und muskulären, sondern auch im gemütsmäßigen Zustand des Menschen. Anwendbar in allen Altersklassen - vom Säugling bis ins hohe Lebensalter. Die Fußreflexzonen­therapie bekämpft nicht nur die Symptome und Krankheiten, sondern fördert die Selbstheilungs­kräfte des Menschen. Sie kann als eigenständige Behandlung oder in Kombination mit anderen Methoden angewandt werden.

Atlas­therapie